Startseite » Aktuelles » „Die Zukunft unserer Arbeit“ – Werkstatträte veröffentlichen Positionspapier

„Die Zukunft unserer Arbeit“ – Werkstatträte veröffentlichen Positionspapier

Die Arbeitswelt befindet sich im stetigen Wandel. Das betrifft auch die Werkstätten für behinderte Menschen. Wie die Werkstattleistung in Zukunft aussehen könnte, hat Werkstatträte Deutschland e. V., die bundesweite Interessenvertretung der Werkstattbeschäftigten, in einem Positionspapier mit dem Titel „Die Zukunft unserer Arbeit“ skizziert.

Die Vorschläge von Werkstatträte Deutschland e. V. sehen eine veränderte Form der Werkstattleistung vor: Unter anderem sollen beispielsweise das Wunsch- und Wahlrecht von Beschäftigten weiter gestärkt und die Werkstätten als Kompetenzzentren für das gemeinsame Lernen und Arbeiten von Menschen mit und ohne Behinderungen weiterentwickelt werden. Enthalten ist zudem auch der bereits bekannte Vorschlag der Einführung eines Basisgeldes, welches die Einkommenssituation von Werkstattbeschäftigten verbessern soll. Werkstatträte Deutschland e. V. sieht die Werkstätten der Zukunft als eine von vielen Möglichkeiten, Teilhabe am Arbeitsleben in einem inklusiven Arbeitsmarkt zu gestalten.

Weitere Details zu den Vorschlägen von Werkstatträte Deutschland e. V. und das vollständige Positionspapier „Die Zukunft unserer Arbeit“ in Leichter Sprache findet sich unter diesem Link.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.